Ihr Experte für nachhaltige Personalentwicklung

gut beraten

Besser. Weiter. Bilden.

Als akkreditierter Bildungsdienstleister…

übermittle ich nach Einwilligung des Vermittlers/ der Vermittlerin die Weiterbildungspunkte (WP), die ich im Rahmen unserer Bildungsmaßnahme vergebe, auf die Weiterbildungskonten der teilnehmenden Vermittler.
Im Vorfeld erstelle ich den notwendigen Ablaufplan und die Seminarbeschreibung.

Als Trusted Partner Basis…

eröffne ich im Auftrag des Vermittlers/ der Vermittlerin ein Weiterbildungskonto in der Weiterbildungs- Datenbank.

Eine Übersicht über alle akkreditierten Organisationen erhalten Sie unter http://www.gutberaten.de/akkreditierung/akkreditierte-organisationen/alle-akkreditierten-organisationen.html

Was ist die Initiative gut beraten?

Die Initiative gut beraten wird von zahlreichen Verbänden der deutschen Versicherungswirtschaft getragen.
Seit September 2013 können Versicherungsvermittler für die Teilnahme an bestimmten Weiterbildungsmaßnahmen Weiterbildungspunkte (WP) erwerben.

Im Rahmen dieser Weiterbildungsinitiative wird der Anspruch erhoben, dass teilnehmende Versicherungsvermittler in Zeiträumen von fünf Jahren jeweils 200 Weiterbildungspunkte sammeln.
Dies entspricht jährlich durchschnittlich 40 Punkten.

Ein Weiterbildungspunkt ergibt sich durch eine Lernzeit von 45 Minuten.

Es werden nur solche Weiterbildungsmaßnahmen mit Punkten angerechnet, die auf den Erhalt oder die Weiterentwicklung der Fach- und Beratungskompetenz der Versicherungsvermittler abzielen. Die Anrechnungen werden auf der Grundlage konkreter Planungsdokumente vorgenommen, die der Bildungsanbieter für die Weiterbildungsmaßnahme vorsieht.
Die bestehenden Regeln stellen das Interesse des Kunden an einer hohen Beratungsqualität in den Mittelpunkt. Weiterbildungen für Versicherungsvermittler werden daher mit Punkten im Sinne dieser Initiative angerechnet, wenn sie dazu beitragen können, die Qualität und den Prozess der Kundenberatung und -betreuung zu verbessern. 

Wer kann ein Weiterbildungskonto (WB-Konto) beantragen?

Die Teilnahme ist grundsätzlich freiwillig und steht jedem Versicherungsvermittler offen.

Jeder Versicherungsvermittler, der eine Ausbildung durchlaufen hat, die ihn oder sie zur Versicherungsvermittlung berechtigt, kann ein persönliches WB-Konto beantragen, auf dem er oder sie die Weiterbildungspunkte sammelt.

Das WB-Konto kann (und dies wird empfohlen) unmittelbar nach Abschluss der Erstausbildung, zum Beispiel mit Bestehen der Sachkundeprüfung Versicherungsfachmann IHK, eröffnet werden.
Zur Eröffnung eines WB-Kontos wendet sich der interessierte Versicherungsvermittler an einen Trusted Partner seiner Wahl.

Checkliste zu Qualifikationsvoraussetzungen (pdf)
Anrechnungsregeln für Bildungsmaßnahmen (pdf)
Einwilligungserklärung (pdf)